Erfurt, 29.10.2018. Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund hat am Montag die erste Elektro-Carsharing-Station des mitteldeutschen Anbieters teilAuto in der Landeshauptstadt eröffnet. Die Stellplätze befinden sich in der Eichenstraße in der Erfurter Innenstadt. Dort stehen zwei Elektro-Kleinwagen des Typs Renault Zoe bereit. 

Die Ladesäulen für die Gemeinschaftsautos wurden in Zusammenarbeit mit der SWE Energie GmbH errichtet. Die Gesamthöhe der Investitionen von teilAuto und SWE liegt bei rund 12.000 Euro. Gefördert wird das Projekt durch das Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz. 

Die neue Station in der Eichenstraße ist bereits der 53. Erfurter teilAuto-Standort. Der Carsharing-Anbieter ist seit dem Jahr 2000 in der Landeshauptstadt vertreten und hat die Fahrzeuganzahl von anfänglich drei auf heute über 70 Autos ausgebaut. Nun kommen zwei E-Fahrzeuge zum Erfurter Angebot dazu, die an der Ladesäule mit Naturstrom von der SWE Energie GmbH geladen werden. 

Carsharing gilt als wichtiger Baustein für eine moderne, nachhaltige Mobilität. Der Trend zum Teilen von Fahrzeugen verstärkt sich seit mehreren Jahren insbesondere in Ballungszentren, in welchen der Parkraum begrenzt ist. Die Kombination aus Carsharing und Elektromobilität schafft dabei neue Chancen und Potenziale für Energieversorgung, Verkehr, Städteplanung und Wirtschaft. Die E-Station soll es den aktuell rund 2.500 Erfurter teilAuto-Nutzern ermöglichen, Elektromobilität kennenzulernen und in den Alltag zu integrieren.

Pressebilder

Foto 1: Einweihung der E-Carsharing-Station in Erfurt: Niklas Wachholtz, Thüringer Regionalleiter teilAuto, Umweltministerin Anja Siegesmund und Karel Schweng, Geschäftsführer SWE Energie GmbH (v.l.n.r.)

Foto 2: Einweihung der E-Carsharing-Station in Erfurt: Karel Schweng, Geschäftsführer SWE Energie GmbH, Michael Creutzer, Geschäftsführer teilAuto, Niklas Wachholtz, Thüringer Regionalleiter teilAuto und Umweltministerin Anja Siegesmund (v.l.n.r.)

 

Über teilAuto:
teilAuto wurde 1992 in Halle an der Saale als ökologisch orientierter Verein gegründet und ist heute als Carsharing-Anbieter in insgesamt 18 Städten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen vertreten. Das Unternehmen stellt seinen rund 35.000 Nutzern über 1.000 Gemeinschaftsfahrzeuge vom Kleinstwagen bis zum Transporter bereit. teilAuto setzt dabei auf einen emissionssparenden Fuhrpark sowie die Stärkung eines nachhaltigen Mobilitätsmixes in Verbindung mit Bus, Bahn und Fahrrad. Für seine Dienstleistung trägt das Unternehmen das Umweltzeichen Blauer Engel. Weitere Informationen unter: teilauto.net.