Gemeinsame Pressemitteilung mit der Stiftung Bürger für Leipzig.

Leipzig, 26.10.2017. Die Stiftung Bürger für Leipzig wächst und gedeiht: Jetzt darf sie sich über die Entscheidung des Unternehmens teilAuto und dessen Geschäftsführers Michael Creutzer freuen, Stifter zu werden. teilAuto ist als Carsharing-Anbieter im Raum Mitteldeutschland seit Jahren auf Erfolgskurs und nun das erste mittelständische Unternehmen unter den Stiftern.

Geschäftsführer Michael Creutzer: „teilAuto ist Stifter geworden, um das Engagement der Bürgerstiftung zu würdigen. Wir finden wichtig, dass die Stiftung auch in Zukunft so großartige Projekte wie Musik macht schlau oder die Wunderfinder realisieren kann.“

„teilAuto passt sehr gut zu uns“, freut sich Angelika Kell, Geschäftsführender Vorstand der Bürgerstiftung. „Wir stehen gemeinsam für das Thema nachhaltige Stadtentwicklung. Dazu gehört nicht nur Chancengleichheit in der Bildung sondern auch umweltfreundliche Mobilität.“

„Wir haben die Bürgerstiftung als Dach für das zivilgesellschaftliche Engagement von Privatpersonen wie auch von Unternehmen gegründet“, erläutert Angelika Kell.  2003 haben 50 Bürgerinnen und Bürger gemeinsam das Startkapital in Höhe von 50.000 Euro gestiftet. Heute steht die Stiftung mit ihren über 130 Stiftern bei rund 300.000 Euro.

In Leipzig gab es einst über 1.000 aktive Stiftungen. Sie hatten in Leipzigs Stadtgeschichte eine große Bedeutung. Erfolgreiche Kaufleute hinterließen der Stadt Leipzig ihr Vermögen in Form von Stiftungen – eine Form der Dankbarkeit und Demut. So konnten Museen gegründet, Arme versorgt, Krankenhäuser und Kirchen gebaut werden. Heute gibt es etwas über 100 gemeinnützige Stiftungen.

Gesellschaftliches Engagement ist in vielen Unternehmen ein wichtiges Thema. Sie fördern mit Spenden und Sponsoring die Kultur, den Sport und das soziale Miteinander in der Stadt und Region. Sich für ein langfristiges Engagement in Form einer Zustiftung zu entscheiden, ist gleichwohl etwas Besonderes: Es ist ein dauerhaftes und damit nachhaltiges Engagement.

Wer dem Beispiel von teilAuto folgen mag, findet auf der Internetseite der Stiftung www.buergerfuerleipzig.de alle Informationen einschließlich einer Erklärung zur Zustiftung.

 

Über die Stiftung Bürger für Leipzig

Die Stiftung Bürger für Leipzig ist seit 2003 Impulsgeber für bürgerschaftliches Engagement in Leipzig. Das Stiftungsvermögen stammt von 134 Privatpersonen und acht Körperschaften. Es beläuft sich auf rund 300.000 Euro. Geld für Projekte bekommt die Stiftung vor allem durch Spenden von Privatpersonen und Leipziger Unternehmen. Die Stiftung Bürger für Leipzig ist unabhängig von staatlichen oder politischen Organisationen. Sie ist überwiegend operativ tätig. Ziele sind die Förderung von Chancengleichheit in der Bildung, Umwelt- und Naturschutz, soziale Integration.

 

Über teilAuto

teilAuto wurde 1992 in Halle (Saale) als ökologisch orientierter Verein gegründet und ist heute als Carsharing-Anbieter in insgesamt 17 Städten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen vertreten. Das Unternehmen stellt seinen rund 30.000 Nutzern ca. 850 Gemeinschaftsfahrzeuge vom Kleinstwagen bis zum Transporter bereit. teilAuto setzt dabei auf einen emissionssparenden Fuhrpark sowie die Stärkung eines nachhaltigen Mobilitätsmixes in Verbindung mit Bus, Bahn und Fahrrad. Für seine Dienstleistung trägt das Unternehmen das Umweltzeichen Blauer Engel. Als Kooperationspartner in einem Carsharing-Verbund ermöglicht es teilAuto seinen Kunden, auch bundesweit Carsharing-Angebote zu nutzen.