Am Dienstag wurde in der Naumburger Straße die 20. Jenaer Carsharing-Station eröffnet. Aufgrund steigender Nachfrage hat der mitteldeutsche Anbieter teilAuto sein Angebot in der Saalestadt ausgeweitet. Nach neuen Standorten im Süden – in Lobeda West und Winzerla – bildet die Naumburger Straße nun die nördliche Spitze des Stationsnetzes. Die Gemeinschaftsautos parken dort auf Stellflächen der WG „Carl Zeiss“ eG. Die Stationseröffnung ist gleichzeitig Auftakt einer Kooperation zwischen der Wohnungsgenossenschaft und dem Gemeinschaftsauto-Anbieter.

„Wir freuen uns, mit der WG „Carl Zeiss“ eG einen weiteren starken Partner in Jena gewinnen zu können“, so Niklas Wachholtz, Thüringer Regionalleiter bei teilAuto. „Die Stellplatzsuche gestaltet sich für uns oft schwierig, gerade in der Saalestadt sind die Parkflächen besonders knapp. Hier sind wir immer wieder auf Unterstützung angewiesen.“ Iris Hippauf, Vorstand der WG „Carl Zeiss“ eG, ergänzt: „Wir wollen unseren Mitgliedern auch in puncto Mobilität moderne, umweltbewusste und wohnungsnahe Serviceangebote machen, deshalb haben wir uns für eine Zusammenarbeit mit teilAuto entschieden.“ Mitglieder der Genossenschaft können die Gemeinschaftswagen zu vergünstigten Konditionen nutzen.

Untersuchungen zufolge ersetzt ein Carsharing-Auto bis zu zehn private PKW und trägt nachhaltig zur Entlastung von Verkehrsflächen und der Umwelt bei. Aktuell gibt es in Jena rund 40 Carsharing-Fahrzeuge vom Kleinwagen bis zum Transporter. Sie können ab einer Stunde bis zu mehreren Wochen rund um die Uhr gebucht und gefahren werden.

Neben den neuen Stationen im Jenaer Norden und Süden gibt es weitere Standorte im Damenviertel, in Wenigenjena, in der Innenstadt, in Jena West sowie in Lobeda Ost. Interessenten können sich unter teilAuto.net über das Angebot informieren.