Halle, 24.01.2018. Der mitteldeutsche Anbieter teilAuto hat seine erste eigene E-Carsharing-Ladesäule in Halle eröffnet. Sie befindet sich in der Torstraße, in der aktuell zwei Renault Zoe stationiert sind. Zugriff auf die E-Carsharing-Station haben unter anderem die rund 2.500 halleschen teilAuto-Kunden. 

„E-Carsharing ist ein Baustein, den wir gerade Stück für Stück weiterentwickeln“, erklärt Patrick Schöne, Geschäftsführer und Fuhrparkverantwortlicher bei teilAuto. Viele Kunden wünschten sich Elektrofahrzeuge in der Flotte, um diese Form der Mobilität ausprobieren zu können.

„Eine besondere Herausforderung stellt jedoch immer noch die Ladeinfrastruktur dar“, ergänzt Götz Meister, teilAuto-Regionalleiter in Sachsen-Anhalt. Mit dem Kauf einer Säule sei es dabei meist nicht getan. Häufig müssten erst ausreichend belastbare Stromkabel gelegt werden, um einen Ladepunkt ans Netz anschließen zu können. Dadurch entstünden zusätzliche Kosten.

Auch in der Torstraße wurden die Netzzugänge erst von den Stadtwerken per Baumaßnahme eingerichtet. Zumindest für den Erwerb der Ladesäule wurde eine Teilförderung durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur zugesagt.

Beim Carsharing hat der Kunde die Möglichkeit, den passenden Wagen für die jeweilige Nutzung zu wählen. In Halle stellt teilAuto über 70 Fahrzeuge vom Kleinstwagen bis zum Transporter bereit. „Gerade kürzere Strecken haben das Potential durch E-Mobile abgedeckt zu werden“, so Patrick Schöne. Doch der teilAuto-Fuhrparkchef merkt an: „Wir sehen uns in erster Linie als Carsharing-Anbieter und nicht als Bereitsteller von Ladeinfrastruktur. Das könnten wir auch gar nicht leisten.“ Um das E-Carsharing-Angebot in Mitteldeutschland nachhaltig zu erweitern, sei man deshalb auf die Zusammenarbeit mit den Kommunen und weiteren Partnern angewiesen.

teilAuto wurde 1992 in Halle als ökologisch orientierter Verein gegründet und ist heute als Carsharing-Anbieter in insgesamt 17 Städten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen vertreten. Das Unternehmen stellt seinen über 30.000 Nutzern rund 850 Fahrzeuge bereit. teilAuto setzt dabei auf einen emissionssparenden Fuhrpark sowie die Stärkung eines umweltfreundlichen Mobilitätsmixes. Für seine Dienstleistung trägt der Gemeinschaftsauto-Anbieter das Umweltzeichen Blauer Engel.

 

Bildunterschrift
teilAuto-Geschäftsführer Patrick Schöne an der E-Carsharing-Ladesäule in Halle (Saale). Foto: Andreas Ende