Der mitteldeutsche Carsharing-Anbieter teilAuto hat sein Stationsnetz in Weimar um vier neue Standorte erweitert. Möglich wurde dies mit Unterstützung der Stadtverwaltung. Auf Grundlage einer Sondernutzungsgenehmigung werden teilAuto Stellflächen im öffentlichen Parkraum gegen Entgelt zur Verfügung gestellt. Im Weimar gibt es nun insgesamt 13 Stationen, an denen Carsharing-Fahrzeuge ab einer Stunde zur Kurz- oder Langzeitmiete bereit stehen.

Die neuen Standorte befinden sich in der Westvorstadt an der Erfurter Straße/ Brucknerstraße sowie in der William-Shakespeare-Straße/ Jahnstraße, in der Südvorstadt an der Ludwig-Feuerbach-Straße/ Rainer-Maria-Rilke-Straße und in der Innenstadt an der Vorwerksgasse/ Schlossgasse. Zusätzlich wird ab dem Sommer ein Kleinbus das Fahrzeugangebot ergänzen. Damit stehen den Carsharing-Nutzern nun alle Wagenklassen im PKW-Bereich zur Verfügung.

Gestartet ist teilAuto in Weimar 2001 und erfährt seitdem regen Zuspruch. In der Klassikerstadt nutzen mittlerweile 350 Menschen den Gemeinschaftsauto-Service und sind dadurch in der Lage, auf den Erst- oder Zweitwagen zu verzichten. Dies entlastet den Parkraum und verschafft dem ruhenden Verkehr, Fußgängern und Fahrradfahrern neue Flächen. Untersuchungen zufolge werden mit einem Carsharing-Fahrzeug bis zu zehn private PKW eingespart. Interessenten können sich im teilAuto-Büro beim Thüringer Ökoherz e.V. in der Schlachthofstraße 8-10 zum Carsharing-Angebot informieren und für die Nutzung anmelden.