Der mitteldeutsche Carsharing-Anbieter teilAuto erweitert sein Stationsnetz in Weimar um drei neue Standorte. In der Klassikerstadt gibt es nun insgesamt 16 Stationen, an denen Carsharing-Fahrzeuge vom Kleinwagen bis zum Kleinbus bereit stehen. Erstmals eröffnet auch eine Station im Weimarer Osten, der bisher ein weißer Fleck auf der Carsharing-Karte war.

Die neuen teilAuto-Standorte befinden sich an der Ecke Karl-Haußknecht-Straße/ Am Poseckschen Garten, am Zeppelinplatz sowie auf dem dem Gelände der Europäischen Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte (EJBW) in der Jenaer Straße. „Wir freuen uns, zusammen mit der EJBW, die bereits seit Jahren teilAuto nutzt, nun auch in der Parkvorstadt Carsharing anbieten zu können“, so Niklas Wachholtz, Regionalleiter von teilAuto in Thüringen. „Außerdem gilt unser Dank natürlich auch der Stadt Weimar, die die Einrichtung von Stationen im Straßenraum möglich macht.“ Damit sei für viele Weimarer der Weg zum nächsten Carsharing-Auto nicht mehr weit.

Seit seinem Start im Jahr 2001 erfährt das teilAuto-Angebot regen Zuspruch. In der Klassikerstadt nutzen mittlerweile 450 Menschen den Gemeinschaftsauto-Service und sind dadurch in der Lage, auf den eigenen Erst- oder Zweitwagen zu verzichten. Die Carsharing-Fahrzeuge können ab einer Stunde bis zu mehreren Wochen gemietet werden. Reservierungen sind rund um die Uhr möglich. Geöffnet wird das Fahrzeug mit der Kundenkarte. Interessenten können sich unter www.teilAuto.net sowie im teilAuto-Büro beim Thüringer Ökoherz e.V. in der Schlachthofstraße 8-10 übers Carsharing informieren und für die Nutzung anmelden.