Am Donnerstag wurde in der Eduardstraße die dritte Dessauer Carsharing-Station eröffnet. Aufgrund steigender Nachfrage hat das mitteldeutsche Unternehmen teilAuto sein Angebot in der Bauhausstadt ausgeweitet. Nach den beiden Standorten am Hauptbahnhof und an der Petrikirche bildet die Station „Am Schlachhof“ nun die östliche Spitze des Stationsnetzes. Das Gemeinschaftsauto, ein Kompaktwagen, parkt dort auf Stellflächen der Stadt Dessau-Roßlau. Mit der Stationseröffnung verbindet teilAuto gleichzeitig die Hoffnung auf eine weiterführende Kooperation zwischen der Stadtverwaltung und dem Gemeinschaftsauto-Anbieter.

„Wir freuen uns, dass wir in Dessau nun ein drittes Carsharing-Auto bereitstellen können. Besonders positiv ist, dass die Stadt einen Parkplatz an diesem Standort für teilAuto zur Verfügung stellt, denn im angrenzenden Viertel Dessau Nord wohnt bislang der überwiegende Teil der Nutzer“, so Franziska Wilhelm von teilAuto.

Über eine Million Menschen nutzen Carsharing in Deutschland. Die Zahl der Teilnehmer ist laut Bundesverband Carsharing (bcs) in den letzten Jahren stark angestiegen – vor allem in den großen Städten. Doch auch in Dessau-Roßlau hat das organisierte Autoteilen bereits Tradition. Seit mittlerweile 17 Jahren stehen in der Bauhausstadt Gemeinschaftsautos zur Nutzung bereit. 1999 wurde das Dessauer Carsharing als Vereinsprojekt vom teilAuto Dessau e.V. ins Leben gerufen. Ab 2004 übernahm der Anbieter teilAuto, der unter anderem auch in Halle und Magdeburg Carsharing betreibt, die Betreuung des Angebots. Aktuell sind etwa 100 Dessauer als Nutzer bei teilAuto registriert.

Untersuchungen zufolge ersetzt ein Carsharing-Auto bis zu zehn private PKW und trägt nachhaltig zur Entlastung von Verkehrsflächen und der Umwelt bei. Die Gemeinschaftsfahrzeuge können ab einer Stunde bis zu mehreren Wochen gebucht und gefahren werden. Die Reservierung eines Wagens ist via Internet, Smartphone App und Telefonhotline rund um die Uhr möglich. Voraussetzung ist die einmalige Registrierung beim Anbieter.

 

Über teilAuto:

teilAuto wurde 1992 in Halle (Saale) als ökologisch orientierter Verein gegründet und ist heute als Carsharing-Anbieter in insgesamt 16 Städten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen vertreten. Das Unternehmen stellt seinen rund 25.000 Nutzern ca. 700 Gemeinschaftsfahrzeuge vom Kleinstwagen bis zum Transporter bereit. teilAuto setzt dabei auf einen emissionssparenden Fuhrpark sowie die Stärkung eines nachhaltigen Mobilitätsmixes in Verbindung mit Bus, Bahn und Fahrrad. Für seine Dienstleistung erhielt Unternehmen das Umweltsiegel Blauer Engel. Als Kooperationspartner in einem Carsharing-Verbund ermöglicht es teilAuto seinen Kunden, auch bundesweit Carsharing-Angebote zu nutzen.