Im Beisein von Baubürgermeisterin Kerstin Wolf hat der mitteldeutsche Carsharing-Anbieter teilAuto am Montag sein Angebot in Plauen eröffnet. Zum Start wurden drei Stationen eingerichtet – am Oberen Bahnhof, in der Melanchthonstraße und am Bahnhof Mitte. Dort stehen ein Kleinwagen, ein Kompakter und ein 7-Sitzer bereit. 

„Uns ist es wichtig, klimagerechte Mobilität in unserer Stadt voranzubringen. Davon sollen zum einen die Plauenerinnen und Plauener profitieren, die durch Carsharing im besten Fall auf die Anschaffung eines eigenen Erst- oder Zweitwagens verzichten können. Zudem kann die Verwaltung, das Angebot zukünftig auch selbst nutzen, um Termine wahrzunehmen“, erklärt Bürgermeisterin Kerstin Wolf. 

„Damit Carsharing in einer 64.000-Einwohner-Stadt wie Plauen funktioniert, ist lokale Unterstützung besonders wichtig“, ergänzt teilAuto-Regionalleiter Martin Schmidt. Diese erhielt der Gemeinschaftsauto-Anbieter von der Stadtverwaltung, aber auch von engagierten Privatpersonen. So gab es seit 2021 mehrere Carsharing-Stammtische in Präsenz und digital, bei denen eine Ortsgruppe aus so genannten Kümmerern gegründet wurde. Die Kümmerer übernehmen kleinere Pflege- und Wartungsarbeiten an den Fahrzeugen und informieren lokal über die Nutzungsmöglichkeiten. 

„Wir sind beeindruckt, mit welchem Engagement das Thema Carsharing in Plauen angegangen wird“, sagt Martin Schmidt. „Außerdem danken wir Paula Müller, der Klimaschutzmanagerin der Stadt, sowie allen weiteren Beteiligten, die dafür gesorgt haben, dass die Fahrzeuge nun für alle verfügbar an ihren Stationen bereitstehen.“ 

Die Gemeinschaftsautos können ab einer Stunde bis zu mehreren Wochen gemietet werden. Die Buchung ist rund um die Uhr via App, Webseite oder telefonisch möglich. Geöffnet werden die Fahrzeuge mittels Smartphone App. Vor der ersten Nutzung ist eine einmalige Registrierung auf teilauto.net nötig.

Der Anbieter teilAuto mit Sitz in Leipzig ist in 24 Städten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen vertreten. Mehr als 60.000 private und geschäftliche Kundinnen und Kunden nutzen zusammen rund 1.500 Gemeinschaftsfahrzeuge. Für seine Dienstleistung trägt das Unternehmen das Umweltzeichen Blauer Engel.

Mit dem Start in Plauen verdichtet teilAuto sein Netz im Vogtland, denn auch in Auerbach ist das Unternehmen bereits vertreten. Registrierte Nutzerinnen und Nutzer können die Carsharing-Fahrzeuge nicht nur am eigenen Wohnort, sondern an allen teilAuto-Standorten leihen. Über einen Carsharing-Verbund sind zudem auch deutschlandweite Buchungen möglich. 

Laut Umweltbundesamt ersetzt ein Carsharing-Auto bis zu 15 private Pkw und hilft damit, den Straßenraum  zu entlasten. Dem Bundesverband Carsharing zufolge lohnt sich das organisierte Autoteilen vor allem für Menschen, die im Jahr weniger als 10.000 Kilometer fahren und das Auto nicht täglich zum Pendeln benötigen.

Bildunterschrift

Bürgermeisterin Kerstin Wolf, Klimaschutzmanagerin Paula Müller und teilAuto-Regionalleiter Martin Schmidt (v.l.n.r.) an der neu eröffneten Station Melanchthonstraße in Plauen.