Die 33-jährige Heidi Bischof wurde am Freitag von Bürgermeister Martin zur Nedden, LVB-Geschäftsführer Ulf Middelberg und teilAuto-Leiter Michael Creutzer als 5.555. Leipziger teilAuto-Nutzerin beglückwünscht.

„Wir freuen uns, dass wir in den letzten Jahren stetig gut gewachsen sind“, so Michael Creutzer von teilAuto, „bei einer Zahl von 5.555 Nutzern kann man inzwischen sagen, dass sich Carsharing in Leipzig etabliert hat.“ Auch Martin zur Nedden kam, um der zweifachen Mutter, die die Leihautos für Familienausflüge und Transportfahrten mit ihrer Theatergruppe nutzen möchte, zu gratulieren. „Für eine nachhaltige und klimagerechte Stadtentwicklung ist es unerlässlich, Alternativen zum eigenen Auto anzubieten. Daher engagiert sich die Stadt Leipzig beim Thema Carsharing“, erklärte der Bürgermeister und Beigeordnete für Stadtentwicklung und Bau.

Neben ihrer teilAuto-Kundenkarte erhielt die Lindenauerin auch ein kostenfreies Jahresabo von den Leipziger Verkehrsbetrieben. „Wo Carsharing ist, ist der ÖPNV nicht weit. Das belegen wir mit unserer Zusammenarbeit“, betont Ulf Middelberg, Sprecher der Geschäftsführung der Leipziger Verkehrsbetriebe, „Wir haben ein Angebot für unsere gemeinsamen Kunden entwickelt und unterstützen den Aufbau von Stellplätzen an unseren Haltestellen. Und dabei soll es nicht bleiben, die ganze Zukunft alternativer Mobilität steht uns noch bevor.“

Seit August des vergangenen Jahres gibt es bereits das Kombi-Angebot für LVB-Abo-Inhaber, die auch Carsharing nutzen. Diese erhalten Vergünstigungen sowohl bei der LVB-Jahreskarte als auch beim teilAuto-Monatspreis.

Insgesamt verfügt der Carsharing-Anbieter teilAuto derzeit über 75 Carsharing-Stationen und 150 Fahrzeuge in Leipzig. Das ursprünglich in Halle an der Saale gegründete Unternehmen kam im Jahr 2000 in die Pleißestadt und ist mittlerweile in 15 mitteldeutschen Städten vertreten. 2011 erhielt teilAuto für seine Dienstleistung das Umweltzeichen Blauer Engel und wurde in die Umweltallianz Sachsen aufgenommen.