Das Jahr 2015 hielt für den Carsharing-Anbieter teilAuto ein lokales Jubiläum bereit. Vor 15 Jahren startete der Gemeinschaftsautodienst sein Angebot in der Thüringer Landeshauptstadt. Aus anfangs drei verfügbaren Fahrzeugen sind mittlerweile über 50 geworden. Knapp 2.000 Erfurter Carsharing-Nutzer sind derzeit registriert, durch Kooperationen mit Nahverkehr und Wohnungsbranche sollen es 2016 noch mehr werden.

„Im Jahr 2000 war der Begriff Carsharing nur wenigen Eingeweihten geläufig“, erinnert sich Niklas Wachholtz, Thüringer Regionalleiter bei teilAuto. Inzwischen wissen viele Menschen, dass dahinter ein Angebot von Gemeinschaftsautos steht, die im Stadtgebiet rund um die Uhr verfügbar sind. Während die Fahrzeugschlüssel bei teilAuto anfangs in Stationstresoren hinterlegt waren, ist heute eine Wagenöffnung per Kundenkarte oder Smartphone-App möglich.

Die ersten Erfurter teilAuto-Nutzer konnten auf drei Fahrzeuge zugreifen, die an drei Stationen, zum Beispiel in der Andreasstraße, bereitstanden. Die Stellplätze von damals gibt es mittlerweile zum Teil nicht mehr. Dafür kamen im Laufe der Jahre viele weitere Standorte hinzu. Aktuell stehen an 35 Erfurter teilAuto-Stationen 55 Fahrzeuge vom Kleinstwagen bis zum Transporter bereit.

„Der Ausbau des Stationsnetzes war ein ziemlich aufwändiges Unterfangen“, so Regionalleiter Wachholtz, „die passendenden Stellplätze mussten erst gefunden und dann im Wohngebiet bekannt gemacht werden – oft an langen Nachmittagen mit Kaffee, Kuchen und Infostand.“ Ein Nachfrageschub entwickelte sich ab dem Jahr 2003 dank einer Kooperation mit den Erfurter Verkehrsbetrieben (EVAG). So konnten auf verschiedenen Flächen der EVAG vier Gemeinschaftsauto-Stationen eingerichtet werden. Ein Ausbau, der eine steigende Nachfrage zur Folge hatte: Waren es am Anfang nur wenige Dutzend Carsharing-Vereinsmitglieder, die sich vielfach sogar persönlich kannten, verfügt teilAuto – mittlerweile eine GmbH – heute über 1.700 Kunden in Erfurt.

Ab 2012 übernahm die EVAG im Mobilitätszentrum am Anger auch die Beratung von Carsharing-Interessenten bis hin zum Vertragsabschluss. Die Zusammenarbeit wird sich im kommenden Jahr noch weiter vertieften. Ab Januar 2016 tritt ein spezieller VMT-teilAuto-Tarif in Kraft, den alle Abo-Kunden der Erfurter Verkehrsbetriebe in Anspruch nehmen können. Carsharing kann damit besonders günstig zusätzlich zum Nahverkehsabo genutzt werden.

Durch eine weitere Kooperation mit der Kommunalen Wohnungsgesellschaft KoWo konnte teilAuto Ende 2015 eine neue Station in der Vilniuser Straße eröffnen – die bisher nördlichste im Erfurter Stellplatznetz. Auch KoWo-Mieter erhalten vergünstigte Konditionen, wenn sie die Gemeinschaftsfahrzeuge nutzen.

Die Erfahrung der vergangenen Jahre zeigt jedoch, dass sich die Einrichtung neuer Standorte oft ebenso schwierig gestaltet, wie der Ersatz bestehender Stellplätze. Aufgrund von Neubauvorhaben verschwinden zunehmend private Parkflächen, die teilAuto für seine Stationen anmieten könnte. Zudem gibt es bislang in Erfurt keine Möglichkeit, Stellplätze im öffentlichen Straßenraum für Carsharing auszuweisen. Dabei gäbe es mit Schaffung der Begegnungszone ab 2016 durchaus zusätzlichen Bedarf an Fahrzeugen und Stationen in und um die Innenstadt, glaubt Niklas Wachholtz: „Bereits jetzt leben mehr als ein Drittel aller Carsharing-Nutzer in der Altstadt, Tendenz steigend. Ein gut ausgebautes Gemeinschaftsauto-Angebot trägt dazu bei, den Parkdruck in den Bewohnerparkzonen abzubauen und im Zusammenspiel mit dem ÖPNV, Rad- und Fußverkehr individuelle Mobilität ohne eigenes Auto zu sichern.“

Für die kommenden 15 Jahre sieht Wachholtz deshalb in puncto Carsharing noch genug Luft nach oben. Dennoch sei das bis heute Erreichte ein guter Zwischenstand in der Entwicklung. Im kommenden Jahr dürfen sich die teilAuto-Nutzer auf zwei neue Fahrzeugtypen freuen: Sowohl ein Mini Cooper als auch ein VW Beetle Cabrio werden in Kürze die Erfurter Carsharing-Flotte erweitern.

 

Kontakt:

Franziska Wilhelm
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mobil: 0173 / 5 38 64 13
E-Mail: wilhelm@teilAuto.net

Über teilAuto:

teilAuto wurde 1992 in Halle (Saale) als ökologisch orientierter Verein gegründet und ist heute als Carsharing-Anbieter in insgesamt 16 Städten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen vertreten. Das Unternehmen stellt seinen rund 24.000 Nutzern ca. 700 Gemeinschaftsfahrzeuge vom Kleinstwagen bis zum Transporter bereit. teilAuto setzt dabei auf einen emissionssparenden Fuhrpark sowie die Stärkung eines nachhaltigen Mobilitätsmixes in Verbindung mit Bus, Bahn und Fahrrad. 2011 erhielt das Unternehmen für seine Dienstleistung das Umweltzeichen Blauer Engel. Als Kooperationspartner in einem Carsharing-Verbund ermöglicht es teilAuto seinen Kunden, auch bundesweit Carsharing-Angebote zu nutzen. Weitere Informationen unter: www.teilAuto.net.