Immer mehr Menschen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen nutzen Carsharing. Am Mittwoch wurde das 555. Gemeinschaftsauto des mitteldeutschen Anbieters teilAuto in Chemnitz übergeben. Baubürgermeisterin Petra Wesseler begleitete das Fahrzeug an seine neue Station am Getreidemarkt. Die Einrichtung des zentrumsnahen Carsharing-Stellplatzes wurde durch die Stadt ermöglicht.

„Wir sind seit zwei Jahren in Chemnitz vertreten. Die Stadt galt damals als eher schwieriges Carsharing-Pflaster. Die aktuelle Entwicklung stimmt uns jedoch zuversichtlich“, sagt teilAuto-Geschäftsführer Patrick Schöne. Mittlerweile gibt es neun Fahrzeuge an insgesamt sieben Stationen im Zentrum, auf dem Kaßberg und in Bernsdorf, die regelmäßig gebucht werden. „Uns ist es wichtig, den Chemnitzer Bürgerinnen und Bürgern eine moderne, umweltbewusste Mobilität zu ermöglichen“, so Petra Wesseler, Bürgermeisterin und Dezernentin für Stadtentwicklung und Bau.

„Mit der Einrichtung von Carsharing-Stellplätzen auf kommunalen Parkflächen wie hier am Getreidemarkt nimmt die Stadt eine Vorreiterrolle in Sachen nachhaltige Mobilität ein“, erklärt Torsten Bähr vom Verkehrswende e.V., der es sich zum Ziel gemacht hat, bundesweit Carsharing-Projekte zu unterstützen und auch das Chemnitzer Angebot berät und begleitet. „Obwohl der Bedarf an Carsharing-Stellflächen in zentralen Lagen immer höher wird, passiert das leider noch viel zu selten in Deutschland.“

Untersuchungen zufolge ersetzt ein Carsharing-Auto bis zu zehn private PKW und trägt zur Entlastung von Verkehrsflächen und der Umwelt bei. Deutschlandweit nutzen laut Bundesverband Carsharing rund 750.000 Fahrtberechtigte in 380 Städten und Gemeinden Carsharing-Angebote. Der 1992 in Halle an der Saale gegründete Anbieter teilAuto hat insgesamt rund 20.000 registrierte Kunden in 16 Städten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Um seine Nutzer in einen möglichst nachhaltigen Verkehrsmittelmix zu unterstützen, setzt er auf Kooperationen mit ÖPNV-Unternehmen. In Chemnitz arbeitet teilAuto dabei eng mit den Chemnitzer Verkehrs-AG zusammen. 2011 erhielt das Unternehmen für seine Dienstleistung das Umweltzeichen Blauer Engel.