Auf einem Rundgang durch die Stadt nehmen Sie gemeinsam mit Spaziergangforscher Bertram Weisshaar das Gehen unter die Lupe. Gehen ist die Basis-Mobilität. Es funktioniert allein für sich, aber auch als „Zubringer“ zu Fahrrad, ÖPNV oder Pkw. Jeder mit einem Fahrzeug absolvierte Weg besteht immer ebenso aus zu Fuß zurückgelegten Etappen. Die Weltgesundheitsorganisation WHO empfiehlt 10.000 Schritte pro Tag, um fit zu bleiben. Doch wie viel Platz wird dem Gehen im öffentlichen Straßenraum eingeräumt? Wo und wodurch wird es zurückgedrängt oder unattraktiv gemacht? Diesen Fragen soll spazierenderweise auf den Grund gegangen werden.

Infos zur Teilnahme

Dauer
Der Spaziergang dauert ca. 2 Stunden.

Kosten
Die Teilnahme ist kostenfrei. 

Anmeldung
Eine vorherige Anmeldung ist nicht obligatorisch, aber aus Planungsgründen gern gesehen. Eine kurze Mail an presse@teilauto.net genügt. 

Termine & Treffpunkte
Erfurt: Dienstag, 17.09.2019, Start um 18:00 Uhr am am Willy-Brandt-Platz vorm Hauptbahnhof
Leipzig: Mittwoch, 18.09.2019, Start um 18.00 Uhr am Alten Rathaus
Halle: Donnerstag, 19.09.2019, Start um 18:00 Uhr an der teilAuto-Station „Reileck Neu“, Ludwig-Wucherer-Straße 44, neben der Apotheke

Spaziergangforscher Bertram Weisshaar. Foto: Thomas Eichler
Spaziergangforscher Bertram Weisshaar. Foto: Thomas Eichler

Über Bertram Weisshaar

Bertram Weisshaar arbeitet seit den Neunzigerjahren als Spaziergangsforscher. Der ausgebildete Landschaftsplaner und Fotograf nahm schon viele Menschen auf von ihm gestaltete Spaziergänge und Wanderungen mit. Außerdem veröffentliche er bereits mehrere Bücher. Mit seinem Leipziger Atelier Latent setzt er immer wieder Projekte um – die aus dem Gehen heraus – neue und überraschende Perspektiven bieten.

Warum teilAuto spazieren geht

teilAuto möchte einen nachhaltigen Mobilitätsmix aus zu Fuß gehen, Rad fahren, ÖPNV und Carsharing fördern. Seit mehreren Jahren beteiligen wir uns deshalb unter anderem an der Europäischen Mobilitätswoche. In diesem Jahr steht diese unter dem Motto „Zu Fuß gehen“. Daraus wurde die Idee der Veranstaltungsreihe „Stadt zu Fuß“ geboren.